Vorbereitung 2022/2023

02.07.2022, 15:00 Uhr

BD-Sensor Cup; Spiel um Platz 3

FC Bayern Hof vs. SpVgg SV Weiden 2:3

Spielort: Sportpark auf der Hut, FC Vorwärts Röslau

Zuschauer: 100


Im Laufe dieser Woche gab es in der Vorstandsschaft der SpVgg SV Weiden ein gewaltiges Erdbeben zu beobachten. In Folge von Meinungsverschiedenheiten und vielleicht auch einiger unterschiedlicher Lager musste darauf hin der Sportvorstand Beer gehen. Auf dessen Rauswurft trat Trainer Andreas Scheler, mit samt Trainerteam zurück. Am Donnerstag trat dann mit Manfred Luber ebenfalls noch ein weiteres Mitglied der Vorstandsschaft zurück. Ein gewaltiges Chaos, als Übergangslösung oder vielleicht als langfristige Lösung auf der Trainerposition wurde Rüdiger Fuhrmann aus der A-Jugend hochgezogen. Er weißt eine langjährige Erfahrung im Herrenbereich vor. Im Kader wurden nach kurzer Diskussion Rodler und Chousein wieder begrüßt. Der Neuzugang Muslimovic wurde stattdessen nach zwei Wochen wieder verabschiedet. Trotz dieser unruhigen Zeiten nahm die SpVgg SV Weiden dieses Jahr beim BD-Sensor Cup in Röslau teil. Am Donnerstag verlor Weiden im Elfmeterschießen 6:7 gegen den Gastgeber FC Vorwärts Röslau. Für das heutige Spiel um Platz 3 gegen Hof reiste ich mit dem Zug, neun Euro Ticket allez, nach Röslau an. Am Umsteigebahnhof in Markredwitz stieß dann noch Tobi aus Windischeschenbach dazu, welcher wegen diverser Alkoholprobleme vom vergangen Abend noch seine lieben Probleme hatte. Angekommen in Röslau mussten wir noch einen drei Kilometer Fußmarsch zum Sportgelände hinlegen. Mein Kollege pfiff dabei aus dem letzten Loch.

Vier Euro wurden hier verlangt und ein angenehmenes Drumherum ließ hier alles ganz gemütlich erscheinen. Nach kurzen Smalltalks verfolgte ich mit Tobi das Spiel.

Weiden spielte höchst motiviert und einen schnellen, aber teils hektischen Fussball. Hof spielte verhalten. Bereits wenige Minuten nach Anpfiff wurde das starke Spiel der Weidener belohnt und Lang traf für die Schwarz-Blauen zum 1:0. Durch eine Unkonzentration glich Hof nur wenig später aus. Der bärenstarke Jonczy brachte Weiden aber nach einer knappen halben Stunde wieder in Führung. Lang sah nach einem übermotivierten Foul kurz vor der Pause die gelb-rote Karte. Trotz Unterzahl hielt Weiden den knappen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff.

Hof war nach der Pause gefährlicher und nutzte den Spielervorteil und glich zum 2:2 aus. Weiden zeigte aber eine gute Moral und konnte durch Jonczy mitte der zweiten Halbzeit wiederum in Führung gehen. Özbay vergab alleine vor dem Schlussmann der Hofer noch das 4:2. Am Ende siegte Weiden nicht unverdient und feierte nach der turbulenten Woche den dritten Platz beim BD-Sensor Cup in Röslau.

Am kommenden Freitag muss die SpVgg SV Weiden beim TSV Neudrossenfeld im Totopokal ran. Anstoß 18:30.


26.06.2022, 14:00 Uhr

Testspiel

SpVgg SV Weiden vs. SG Quelle Fürth 3:1

Spielort: Stadion Nebenplatz Rasen

Zuschauer: 50

Schlag auf Schlag ging es an diesem Wochenende weiter. Sonntag und der nächste Test für die SpVgg Weiden, diesmal allerdings zuhause. Mit der SG Quelle Fürth war ein Landesligist in Weiden zu Gast. Kurz vor Anpfiff erreichte ich das Stadion der SpVgg Weiden. Das Spiel wurde allerdings auf dem alten Rasenplatz bei der Mehrzweckhalle ausgetragen. 

Unverändertes Personal bot Scheler bei diesen Testspiel auf. Im Tor stand ein Probespieler aus Tschechien in der ersten Halbzeit im Tor.

Quelle Fürth war mit dem Ex-Profi Kulabas ein deutlich stärkerer Gegner als Abensberg zwei Tage zuvor. Die Quelle stellte am Anfang Weiden vor große Probleme. Durch Kulbas gingen die Gäste sehr sehenswert in Führung, kurz danach traf Kulabas noch die Latte vom Tor der Weidener. Nach dieser stürmischen Anfangsphase der Gäste wurde Weiden stärker. Nach toller Kombination glich Boynuegrioglu für die Weidener aus. Weiden hatte danach durch den bärenstarken Grünauer noch zwei weitere Chancen. Auch Jonczy vergab eine Chance. Zur Pause hieß es 1:1.

Weiden war nach der Pause besser. Helleder brachte Weiden nach einer Ecke in der 75 Minute erstmal in Führung. Niklas Lang sorgte fünf Minuten vor dem Ende mit dem 3:1 für die Entscheidung. Weiden gewann auch dieses Spiel. Am Donnerstag nimmt Weiden in Röslau an einem Turnier Teil. 

24.06.2022, 19:00 Uhr

Testspiel

TSV Abensberg vs. SpVgg SV Weiden 1:6

Spielort: Neues Stadion Abensberg

Zuschauer: 70

Freitag Abend und für mich hieß es Auftakt in die neue Saison mit meiner geliebten SpVgg SV Weiden. Die Vorbereitung hatte bereits letzte Woche mit einem Freundschaftsspiel in Krummenaab angefangen, dieses Spiel verpasste ich damals. Somit heute für mich der Auftakt. Bereits am Nachmittag fuhr ich mit dem Zug, neun Euro allez, in Richtung Abensberg. Nach einem Umstieg in Ingolstadt erreichte ich schließlich frühzeitig Abensberg. Ein kleiner Fußmarsch und schon war ich am bereits bekannten Areal angekommen. Erstmal wurde eine kleine Stärkung eingenommen, ehe das Spiel pünktlich begann.

Bei Weiden tat sich einiges im Kader. Mit Götz, Richter, Baierl, Abdihodzic, Bernkopf, Argauer, Werner und Vasilic verließen auch einige Leistungsträger die Schwarz-Blauen. Mit Scharnagl, Legler, Boynuegrioglu, Grünauer, Muslimovic und Jonczy wurden die Abgänge aber gleichwertig ersetzt. Vorallem auf Jonczy ruhen aufgrund seiner langjährigen Bayernliga Erfahrung mit etlichen Toren die Erwartungen. Mit Rodler und Chousein steht man zudem noch in Gesprächen, was eine Vertragsverlängerung betrifft.

Mit etlichen Neuzugängen in der Startaufstellung zeigte Weiden von Anfang an weg, eine Topleistung. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ äußert zu wünschen übrig. So hieß es zur Pause gerade einmal 1:0 für den Bayernligisten gegen den Bezirksligisten. 

Nach der Pause machte Weiden aber innerhalb von zehn Minuten kurzen Prozess und erzielte drei weitere Tore. Hier traf unter anderem Jonczy. Weiden zeigte eine weiterhin spielfreudige Leistung. Zwei weitere Tore fielen noch für Weiden. Abensberg, konnte immerhin den Ehrentreffer erzielen. Ein überzeugender Sieg in Abensberg.